• Aufzüge
    • Personenaufzug
      • Schindler 3000 – Flexibel

        Unser Allround-Aufzug für verschiedene Gebäudearten. Größtmögliche Flexibilität durch modulare Bauweise.

      • Schindler 5500 – Anspruchsvoll

        Der Schindler 5500 ist durch seine flexible Raumnutzung bei sehr hohem Leistungsniveau und maximaler Designfreiheit die perfekte Wahl.

      • Schindler 7000 – High-rise

        Der Schindler 7000 erreicht bis zu 500m Förderhöhe & 128 Etagen. Hightech-Einsatz macht das Modell zum Premiumaufzug für Hochhäuser des 21. Jahrhunderts.

      • Homelift

        Mit dem Homelift gewinnen Sie barrierefreie Bewegungsfreiheit in Ihrem Gebäude. Vielfältige Einbaumöglichkeiten für Ihr Zuhause.

    • Güter- und Lastenaufzug
      • Schindler 2200 – Kleingüter

        Der Kleingüteraufzug Schindler 2200 transportieren Güter bis 300 kg. Einsetzbar u.a. in Gastronomie, Hotels, Geschäftsgebäuden, Krankenhäusern und Schiffen.

      • Schindler 2600 – Schwerlast

        Für Lasten bis zu 6 Tonnen eignet sich der Schindler 2600 für die unterschiedlichsten Anforderungen in Industrie, Lagerlogistik, oder im Gesundheitsbereich.

      • Schindler Autoaufzug

        Gewinnen Sie mehr Platz für Parkplätze in Ihrer Tiefgarage. Verzicht auf lange und breite Zufahrtsrampen.

    • Aufzug nach Maß
    • Modernisierung
      • Schindler 3000 Plus

        Der Schindler 3000 Plus passt perfekt in Ihr bestehendes Gebäude und zu Ihren Anforderungen. Maximale Flexibilität.

      • Schindler 6200

        Die neue Generation des Schindler 6200 passt in Schächte, für die andere Aufzüge zu groß sind – durch eine sehr feine Abstufung der Kabinenabmessungen.

      • Schindler 6500

        Mit dem Schindler 6500 in Ihrem Geschäftsgebäude Meilensteine in Sachen Mobilität setzen. Erleben Sie modernste Technologie bei grenzenloser Designvielfalt.

      • Einzelkomponenten

        Schindler Aufzugseinzelkomponenten zur Modernisierung von Antrieben, Steuerungen, Tableaus bis hin zu Kabinentüren und Schachtentlüftung.

    • Transit Management
      • PORT Technologie

        Dieses innovative Transit Management System PORT von Schindler berechnet für jeden Gebäudenutzer den effizientesten Weg zum Ziel im Gebäude.

      • myPORT Mobile Solutions

        Ihr Smartphone als Transit Management System. eBanking Zutritt. Besuchereinladung. Nathloser Transfer. Und vieles mehr.

    • Digital Media Services
      • Übersicht

        Unsere Digital Media Services bieten neue Möglichkeiten, Ihren Aufzug in eine Kommunikationsplattform zu verwandeln.

      • Schindler Ahead MediaScreen

        Diese Kommunikationslösung im Inneren der Aufzugskabine bietet Ihren Fahrgästen relevante Informationen in Echtzeit – minimaler Aufwand und maximale Aufmerksamkeit.

      • Schindler DoorShow

        Informationen und Werbung direkt auf Ihre Aufzugstür mit der Schindler DoorShow. Lernen Sie die Vorteile und die Technik kennen.

      • Schindler Ahead SmartMirror

        Eine außergewöhnliche Digital-Out-Of-Home-Lösung – Spiegel im Kabineninneren und gleichzeitig elektronischer Screen für packendes Entertainment.

      • Schindler Ahead AdScreen

        Der Schindler Ahead AdScreen ist dafür gemacht, das Maximum aus einer Aufzugsfahrt herauszuholen: Großflächiges Bewegtbild im Kabineninneren.

      • Schindler Media Network

        Mit dem Schindler Media Network können Sie in Echtzeit mit Ihren Mietern, Bewohnern und Besuchern in Kontakt bleiben und kommunizieren.

    • CleanMobility
      • Übersicht

        Unsere CleanMobility-Produkte sorgen für maximale Hygiene in Aufzügen. Für eine sichere und gesunde Fahrt auch in herausfordernden Zeiten.

      • Schindler UV CleanAir

        Das Kabinenluftreinigungssystem filtert und desinfiziert die Luft in unseren Aufzugskabinen permanent und effizient. So wird ein mögliches Infektionsrisiko verringert.

      • Schindler UV CleanCar

        Schindler UV CleanCar nutzt UV-C-Strahlung, um Bakterien und Viren in Aufzugskabinen zu beseitigen.

      • Schindler CleanSticker

        Damit die Fahrgäste zuverlässig und wirksam Abstand halten, bietet Schindler großformatige Aufkleber an. Sie weisen auf das richtige Maß an Distanz während der Fahrt hin.

      • Schindler CleanCall

        Mit Schindler CleanCall können die Fahrgäste ihr Ziel durch einen einfachen Wink mit der Hand wählen, ohne jede Berührung.

      • Schindler Ahead ElevateMe

        Den Aufzug einfach per Smartphone rufen und steuern – die neue Ahead ElevateMe App von Schindler macht es möglich.

    • Paketoptionen
      • Barrierefrei-Paket

        Barrierefreiheit steht für die uneingeschränkte Nutzung von Objekten und Anlagen. Grenzenlose Mobilität für alle Fahrgäste.

      • Wohnhauspaket

        Dieses Paket bietet zusätzliche Sicherheit und Designoptionen für die Fahrt mit dem Aufzug. Einfache Dinge, die den Unterschied ausmachen.

      • Geschäftshauspaket

        Mit unserem Geschäftshauspaket erhöhen Sie die Sicherheit in Ihrem Gebäude. Steigern Sie zusätzlich die Verfügbarkeit Ihrer Aufzüge.

      • Klinikpaket

        Mit unserem Klinikpaket verleihen Sie Ihrem Aufzug den perfekten Zusatznutzen. Unverzichtbar in Gebäuden des Gesundheitswesens.

  • Fahrtreppen & Fahrsteige
    • Fahrtreppen
      • Schindler 9300

        Ob Einkaufszentrum, Multiplex-Kino oder Museum – die Fahrtreppe Schindler 9300 lässt sich leicht an jedes architektonische Konzept anpassen.

      • Schindler 9700

        Die Fahrtreppe Schindler 9700 bietet ideale Voraussetzungen für den Einsatz in großen, öffentlichen Räumen: Flughäfen, Bahnhöfe, Einkaufszentren, etc.

    • Fahrsteige
      • Schindler 9500 – Horizontal

        Unsere horizontaler Fahrsteig Schindler 9500 ist die ideale Lösung für Transportlängen bis zu 150m in stark frequentierten Gebäuden, wie z.B. Flughäfen.

      • Schindler 9500AE – Geneigt

        Speziell für Einkaufszentren konzipiert, bieten die geneigten Fahrsteige des Schindler 9500AE eine ruhige, komfortable Fahrt von Etage zu Etage.

      • Schindler 9500-20 – ohne Grube

        Der Schindler 9500-20 Fahrsteig ohne Grube kommt mit einer um mehr als 50% kleineren bzw. gar keiner Grube aus.

    • CleanMobility
      • Ultra UV Pro-Technologie

        Wir haben ein Ultra UV Pro-Gerät mit LED-Technologie entwickelt, um schädliche Bakterien und Viren auf den Handläufen der Fahrtreppen und Fahrsteigen abzutöten.

      • Schindler CleanSticker

        Damit die Fahrgäste zuverlässig und wirksam Abstand halten, bietet Schindler großformatige Aufkleber an. Sie weisen auf das richtige Maß an Distanz während der Fahrt hin.

  • Service
    • Übersicht
    • Störung melden
    • Wartung und Reparatur
      • Vertragsmodelle

        Von der Basiswartung bis zur Vollwartung Ihrer Aufzüge. Stimmen Sie Ihren Servicevertrag mit weiteren Service Produkten ganz auf Ihre Bedürfnisse ab.

      • Reparatur

        Wenn Sie heute bei uns einen Aufzug, eine Fahrtreppe oder Fahrsteig erwerben, garantieren wir Ihnen, dass die Original-Ersatzteile für Sie 20 Jahre erhältlich sind.

      • Bauwartung

        Nutzen Sie Ihre Aufzüge auch im Baubetrieb. Was gilt es zu beachten: Checklisten und Projektschritte im Überblick.

    • Service Produkte
      • Übersicht

        Service Produkte zu Ihrem Wartungsvertrag. Unsere Zusatzleistungen umfassen u.a.: Schindler Notruf, Prüfung Plus oder die digitalen Ahead-Produkte.

      • Notruf

        Erfahren Sie, warum Notrufsysteme in Aufzügen Pflicht sind, was das für Sie bedeutet, und warum Sie mit dem Schindler Notruf rundum sicher aufgestellt sind.

      • Prüfung plus

        Rund um den Aufzug, gilt es eine ganze Reihe von Prüfpflichten zu beachten. Mit Schindler Prüfung plus übernehmen wir diese im Rahmen Ihres Servicevertrags.

      • Gefährdungsbeurteilung (GBU)

        Eine Gefährdungsbeurteilung ermittelt die Abweichung zum Stand der Technik eines Aufzugs, beurteilt das Umfeld und zeigt Gefährdungen nach Höhe des Risikos.

      • Schindler Ahead Core

        Schindler Ahead Core ist die Basis der von uns angebotenen digitalen Dienste für Aufzugsanlagen. Mit dem intelligenten System haben Sie die Daten in Echtzeit im Blick.

      • Schindler Ahead ActionBoard

        Das Schindler Ahead ActionBoard ist eine Informations- und Kommunikationsplattform, die Sie rund um die Uhr über die Aktivitäten Ihrer Anlagen informiert.

      • Schindler Ahead Guardian (Aufzugswärter)

        Schindler übernimmt die regelmäßige Kontrolle Ihrer Anlage digital und vor Ort – und Sie können diese Betreiberpflicht ganz einfach abhaken.

    • Nachrüstung
  • Job & Karriere
    • Übersicht
    • Arbeiten bei Schindler
    • Karriere bei Schindler
      • Übersicht

        Ob Berufseinsteiger, mit Erfahrung oder Führungskraft – als Top Arbeitgeber bietet Schindler beste Entwicklungsmöglichkeiten.

      • Berufseinsteiger

        Einstiegsmöglichkeiten bei Schindler. Ausbildung, Duales Studium, Praktikum, Werkstudententätigkeit, Abschlussarbeit oder Traineeprogramm.

      • Berufserfahrene

        Sie haben schon einige Jahre Berufserfahrung und wissen genau, was Sie können? Willkommen bei Schindler. Hier sind Sie richtig.

      • Führungskräfte

        Innovative Steuerung ist nicht nur ein Thema für unsere Forschungsabteilung: Gestalten Sie die Zukunft von Schindler aktiv mit.

    • Ihre Bewerbung
    • Offene Stellen
  • Gebäudearten
  • Referenzen
  • Innovationen
  • Events
  • Medien
  • Ratgeber
  • Über uns
    • Übersicht
    • Nachhaltigkeit
      • Übersicht

        Wir denken in Generationen: Geprüfte Umweltfreundlichkeit, hohe Energieeffizienz & langlebige Qualität. So leisten wir unseren Beitrag zur Nachhaltigkeit.

      • Sicherheit

        Produktsicherheit, Fahrgastsicherheit, Mitarbeiterschutz – alle sollen sich mit unserem ganzheitlichen Ansatz sicher fühlen. Das ist die oberste Priorität.

      • Unser Engagement

        Wir setzen uns für bessere Lebensqualität ein. Innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Hier stellen wir Ihnen ausgewählte Projekt vor.

      • Compliance

        Alle Schindler Mitarbeiter haben sich höchsten ethischen Standards verpflichtet. Was das im Einzelnen heißt und bedeutet, lesen Sie hier.

    • Qualität und Zertifizierung
    • Geschäftsleitung
    • Historie
  • Self Service & Downloads
  • Kontakt
Plan & Design

Energieeffizienz im Schacht

Ein ganzheitliches Energiesparkonzept für Immobilien sollte auch den Aufzugsbetrieb beinhalten. Zwar sind die Anlagen nur für 3 bis 15 Prozent des Gesamtstromverbrauchs eines Gebäudes verantwortlich – gerade auf lange Sicht ergeben sich daraus aber spürbare Einsparmöglichkeiten. Der Energiebedarf hängt nicht nur von der Aufzugstechnik als solcher ab. Genauso entscheidend sind gebäudespezifische Einflussgrößen wie Förderhöhe, Anzahl der Haltestellen und Nutzungsintensität. Für Vergleichbarkeit sorgen Energieeffizienzklassen von A = "sehr gut" bis G = "schlecht".


Neuanlagen und Bestandsanlagen

Neuanlagen sind heute grundsätzlich auf einen energieeffizienten Betrieb ausgelegt. Die Bandbreite der Basiskonfiguration reicht von energiesparenden getriebelosen Antrieben über elektronische Steuerungen bis zu besonders elastischen Tragmitteln, die herkömmliche Stahlseile ersetzen. Ergänzend setzen die Hersteller auf alternative Materialen, durch die das Gewicht der Kabine gesenkt wird. Modelle wie der Schindler 3300 und der Schindler 5500 bieten darüber hinaus regenerative Antriebe als Standardoption.

Viele Komponenten lassen sich auch bei alten Anlagen nachrüsten. Um im Bestand für mehr Energieeffizienz zu sorgen, ist eine individuelle Planung abhängig vom jeweiligen Objekt erforderlich.

Stand der Technik

Die Effizienz einer Aufzugsanlage lässt sich anhand Energieeffizienzklassen nach VDI 4707 einordnen. Dabei wird zwischen dem Verbrauch im Stillstand und während der Fahrt unterschieden. Neuanlagen erreichen heutzutage durchgängig die Effizienzklassen B bis A.

Nutzungskategorien

Der Energiebedarf eines Aufzugs hängt auch vom jeweiligen Einsatzgebiet ab. Die VDI-Richtlinie unterscheidet daher zwischen fünf Nutzungskategorien. Um möglichst gute Effizienzwerte zu erhalten, sollte die Anlagenkonfiguration gezielt auf das jeweilige Gebäude sowie das Fahrprofil abgestimmt werden.

Erstklassig: Produkte der Effizienzklasse A

Triple-Sieger nach VDI-Norm 4707: Mit den Personenaufzügen Schindler 3300 und Schindler 5500 sowie dem Hochleistungsaufzug Schindler 7000 erhielten gleich drei Modelle die Energieeffizienzklasse A. Im Einzelfall ist die Klassifizierung stark abhängig von den Nutzungsbedingungen.


Mehr Energieeffizienz durch Modernisierung

Um die Energiekosten langfristig zu senken, muss es nicht zwangläufig ein neuer Aufzug sein. Durch gezielte Modernisierungsmaßnahmen kann man bei Bestandsanlagen einiges erreichen. In vielen Fällen lassen sich moderne Antriebe und Steuerungen einbauen. Bei Gebäuden mit hohen Stillstandszeiten bietet sich zudem der Einbau einer Standby-Schaltung an. Bei stark frequentierten Aufzügen können Betreiber einen regenerativen Antrieb in Betracht ziehen.

Standby-Schaltung

Eine Standby-Schaltung schaltet die Elektronik bei Wartezeiten automatisch ab und spart so wichtige Ressourcen ein. Bei einer häufigen Nutzung kann sich dieser Betrieb wiederum kontraproduktiv auswirken. Der Verschleiß wird unnötig nach oben getrieben, die technischen Komponenten leiden unter dem häufigen An- und Abschalten. Die Standby-Schaltung rentiert sich daher vor allem für wenig frequentierte Aufzüge.

LED-Beleuchtung

Der Einsatz von energiesparenden LEDs hat sich bei Neuanlagen nahezu vollständig durchgesetzt und bietet auch bei Modernisierungen erhebliches Einsparpotenzial. Darüber hinaus haben diese Beleuchtungssysteme eine bis zu zwanzigfach längere Lebensdauer als herkömmliche Halogenleuchtmittel.

Regenerativer Antrieb

Zur Reduzierung des Fahrtverbrauchs eignet sich ein regenerativer Antrieb. Als grober Richtwert gilt, dass die Technik, bezogen auf die Lebenszykluskosten, ab circa 100.000 Fahrten pro Jahr und einer gewissen Förderhöhe rentabel ist. Möglich wird die Energierückspeisung dadurch, dass Aufzüge im täglichen Betrieb ständig beschleunigen und wieder abbremsen. Die daraus resultierende Bremsenergie wird über einen Wechselrichter als Strom zurückgewonnen und in das Versorgungsnetz geleitet.

Mehr Energieeffizienz, bessere Aufzugssicherheit

Die energieeffiziente Modernisierung älterer Aufzüge kann auch die Sicherheit verbessern. Beispielsweise gewährleisten moderne Antriebe eine höhere Anhaltegenauigkeit auf den Etagen. Gefährliche Stolperkanten, eine der häufigsten Unfallursachen, werden auf diese Weise vermieden.


Intelligente Schachtentlüftung reduziert Wärmeverluste

Beim Thema energieeffiziente Aufzugstechnik sollte in jedem Fall die Energieeffizienz der Gebäudehülle mit betrachtet werden. Ein Schwachpunkt bei älteren Anlagen ist die vorgeschriebene Schachtentlüftung und Entrauchung. Durch diese permanente Öffnung geht eine signifikante Menge an Wärmeenergie verloren.

Im Neubau ist daher der Einsatz einer kontrollierten Schachtentlüftung nahezu Standard geworden. Im Rahmen von Modernisierungen lässt sich die Technik gut nachrüsten.

Bei einem kontrollierten Schachtentlüftungssystem wie Schindler HVS EVO werden vollständig abdichtende Lüftungskomponenten zum temporären Verschließen der Öffnung eingesetzt. Die Luft im Aufzugsschacht wird fortlaufend von Sensoren analysiert. Das System reagiert dann flexibel auf die jeweilige Situation und öffnet die Lüftungsklappe erst bei Rauchentwicklung oder einem Stromausfall. Über Bewegungsmelder sorgt das System zudem dafür, dass bei der Nutzung des Aufzugs und bei Wartungsarbeiten der Schacht ausreichend belüftet wird. Die Technik stellt also auch ein ausgeglichenes Raumklima im Schacht sicher. Genau wie der Aufzug selbst muss auch eine kontrollierte Schachtentlüftung regelmäßig gewartet und auf Funktionstüchtigkeit überprüft werden.

Schachtentrauchung

Die Schachtentrauchung ermöglicht im Brandfall das Entweichen von Rauchgasen aus dem Aufzugsschacht. Die Größe der Öffnung ist in den länderspezifischen Bauvorschriften (Landesbauordnungen) geregelt. Beim Einbau des Schachtentlüftungssystems Schindler HVS EVO im Bestand bleibt der vorgeschriebene Lüftungsquerschnitt erhalten.

Schachtentlüftung

Neben den brandschutztechnischen Vorschriften der Bauordnungen fordert die europäische Aufzugsrichtlinie eine ausreichende Lüftung der Aufzugsanlage zur Versorgung von Aufzugsnutzern und Wartungspersonal mit Atemluft. Kontrollierte Schachtentlüftungen wie Schindler HVS EVO erfüllen sowohl die Anforderungen des Baurechts als auch die des Aufzugsrechts.

Kein Bauantrag notwendig

Die Funktionskomponenten des Schindler Schachtentlüftungssystems HVS EVO sind nach DIN EN 12101-2 CE-zertifiziert. Deshalb ist eine bauaufsichtliche Genehmigung für den Einbau nicht erforderlich. Lange Wartezeiten und zusätzliche Kosten für die Zustimmung der Bauämter entfallen.